Monatsarchiv für Juli 2013

Kollektiver Rechtsschutz / Gruppenklagen

Klageabsicht mit offensichtlich übersetzter Forderung begründet Aussichtslosigkeit

Der Bundesrat hat am 3. Juli 2013 einen Bericht mit dem Titel „Kollektiver Rechtsschutz in der Schweiz – Bestandesaufnahme und Handlungsmöglichkeiten“ veröffentlicht. Darin kommt die Regierung zum Schluss, der kollektive Rechtsschutz im schweizerischen Privatrecht sei „verbesserungsfähig“; insbesondere in den Bereichen Konsumentenschutz, Finanz- und Kapitalmarktrecht, Persönlichkeitsschutz, Gleichstellungs- und Datenschutzrecht. Im Bericht werden verschiedene Massnahmen vorgeschlagen, um ... Weiterlesen...