Unternehmenskrise

0
21

Auf dem Informationsportal zum Thema Unternehmenskrise finden Sie eine Einführung in die Thematik: Was sind die Ursachen für Unternehmenskrisen? Welche Krisensymptome treten auf? Und welche Folgen kann eine Krise für ein Unternehmen haben?

Krisen sind – wie immer – auf eine Verkettung mehrerer unglücklicher Umstände zurückzuführen. Die möglichen Ursachen einer Unternehmenskrise lassen sich in zwei Gruppen einteilen: Interne und externe Krisenursachen. Interne Ursachen von Unternehmenskrisen resultieren meist aus einem Versäumnis oder dem Unvermögen / Unwillen der Geschäftsleitung, das Unternehmen rechtzeitig an veränderte Bedingungen im Markt anzupassen. Externe Krisenursachen dagegen sind auf äussere Faktoren wie Wirtschaftskrisen, sog. Höhere Gewalt (Krieg, Naturkatastrophen, Streiks etc.), staatliche Massnahmen, Wechselkursschwankungen, Steuerbelastung oder die Insolvenz von Kunden oder Geschäftspartnern zurückzuführen.

Typischerweise entwickelt sich eine Unternehmenskrise in der folgenden Reihenfolge: Resultierend aus einem Auftragsrückgang entsteht ein Umsatzrückgang (im Verhältnis zur Umsatzentwicklung überproportionale Produktionskosten), welcher erst zu einer Ertragskrise und daraus folgend zu einer Liquiditätskrise führt. Schlussendlich steckt das Unternehmen in der Überschuldungskrise – das Unternehmen ist nun im höchstem Masse konkurs- und damit existenzgefährdet.

Mit den möglichen Folgen einer Unternehmenskrise bzw. den Möglichkeiten, eine Unternehmenskrise zu bewältigen, befassen sich auch weitere Detailwebsites, welche Sie in der Linksammlung zur Unternehmenskrise finden.

The following two tabs change content below.
mm

LawMedia Redaktion

Redakteur bei LAWMEDIA
Artikel der LAWMEDIA Redaktion in Zusammenarbeit mit den Autoren von Bürgi Nägeli Rechtsanwälte. Weitere Informationen zur LAWMEDIA unter lawmedia.ch.   » Alle Artikel der LAWMEDIA Redaktion
Artikel teilen