Teures Recht – Schweizer scheuen Zivilprozesse

0
777
Teures Recht - Schweizer scheuen Zivilprozesse
Teures Recht - Schweizer scheuen Zivilprozesse

Wer in der Schweiz für sein Recht vor Gericht einzustehen gedenkt, hat hohe Kosten zu befürchten. Der Zürcher Fall um eine Villa am Zürichberg zeigt auf, weshalb viele Geschädigte in der Schweiz den Zivilprozess scheuen und von Beginn an einen Vergleich anstreben.

In der Schweiz enden viele zivilrechtlichen Streitigkeiten in einem Vergleich: Im Kanton Zürich, zum Beispiel, werden über 50 Prozent derartiger Uneinigkeiten unter Beizug einer Schlichtungsstelle ausgefochten. Bei denjenigen Streitigkeiten, die in einem ordentlichen Zivilprozess ausgetragen werden, kommt es bei rund zwei Dritteln zur Beendigung durch einen Vergleich. Schuld daran sind unter anderem die erheblichen Prozesskosten, welche Parteien bisweilen davon abhalten, für ihr Recht einzustehen.

» Dieser Artikel wird gerade überarbeitet. In den nächsten Tagen wird hier der ausführliche Artikel zum Thema Prozesskosten aufgeschaltet.

Besten Dank für Ihre Geduld.