Sammelklageangebot deutscher Anwälte in Kooperation mit US-Starkanzlei

VW will in der „Diesel-Affäre“ nur den betroffenen US-Kunden Schadenersatz leisten. Dies hat nun Anwälte auf den Plan gerufen, die die Interessen europäischer VW-Kunden wahren wollen.

Die deutschen myRight-Anwälte suchen in Kooperation mit der auf Sammelklagen spezialisierten US-Anwaltskanzlei HAUSFELD teilnahmewillige Autobesitzer der Marken VW, Audi, Seat, Skoda und Porsche mit der Motorenreihe VW EA 189. HAUSFELD ist federführend an Sammelklagen gegen VW in den USA beteiligt.

Das Sammelklageangebot unter www.my-right.de lautet:

Screenshot aus: www.my-right.de

Sammelklage_VW

Ob und inwieweit sich schweizerische Besitzer von Fahrzeugen des VW-Konzern mit der Motorenbaureihe „EA 189“ anschliessen können, ist nicht bekannt, ebenso, ob eine Sammelklage zielführend ist und Erfolgschancen hat.

Anwalt finden

Sie haben ein rechtliches Problem und brauchen Unterstützung durch eine Anwältin oder einen Anwalt? Auf GetYourLawyer – die Anwaltsplattform in Partnerschaft mit der LawMedia AG – finden Sie für jeden Fall den passenden Anwalt.