Umzug – Die Schweizer ziehen gerne um

0
401

Die Schweiz ist im Umzugsfieber. Noch nie zuvor sind so viele Menschen in einem Jahr umgezogen.

Umzug-Boom

2015 wechselten mehr als eine Million Menschen ihren Wohnsitz – so viele wie nie zuvor. Davon profitieren vor allem die Zügelmänner und es wird noch besser, denn die Umzugszahl soll dieses Jahr stets weiter steigen.

Gründe für die hohe Mobilität

  • Das Wohnungsangebot wurde deutlich attraktiver. Viele gut ausgestattete und moderne Wohnungen wurden gebaut.
  • Öffentlicher Verkehr. Viele Leute sind auf die gute und schnelle Verbindung der ÖV angewiesen und suchen sich deshalb eine Wohnung in einer gut erschlossenen Gemeinde.
  • Das Angebot an leerstehenden Wohnungen hat sich vergrössert, somit ist auch die Wohnungssuche leichter geworden.
  • Der Wohnungswechsel kann attraktiv sein, weil die Mieten sinken und mancherorts auch die Preise für Wohneigentum deutlich günstiger sind.
  • Individuelle Gründe wie wechseln des Arbeitsorts, familiäre Veränderungen, zu kleine oder zu grosse Wohnung oder allgemeine Unzufriedenheit tragen zum Umzug bei.
  • Günstigere Steuern und/oder Pendlerabzugsbeschränkung (FABI, siehe Box)

Welche Kantone und Orte sind beliebt?

Aus den Kantonen Aargau, Freiburg und Thurgau ziehen im Vergleich zu den anderen Kantonen am meisten Einwohner weg. Steuergünstige Kantone wie Appenzell Ausserhoden, Schwyz, Zug und Nidwalden locken äusserst viele Menschen an. Wird das Ganze auf der Gemeindeebene betrachtet, so weisen die Stadt Bern sowie Solothurn höhere Zuzügerquoten auf. Aber auch Rennaz (VD), Hüttikon (ZH) und Senèdes (FR) sind beliebte Zuzugsorte. In den Kantonen Basel-Stadt, Glarus, Neuenburg und Graubünden bewegen sich viele Einwohner nur innerkantonal.

Umzug in einen anderen Kanton oder doch nur in eine andere Gemeinde?

Viele Leute möchten ihr Umfeld nicht allzu stark verändern. Deshalb finden auch knapp 30% aller Umzüge innerhalb eines Kilometers des alten Wohnorts statt. Wenn man den Radius auf fünf Kilometer erhöht, steigt der Prozentsatz sogar auf das Doppelte. Die Alterskategorie von 20 bis 30 Jahren zieht es oft in andere Kantone. In die Grossstadt möchten oft Leute aus dem Ausland, genauer gesagt 15.3% der Zuzügler möchten das Stadtleben geniessen. Ganz anders sieht es bei den Städtern aus; diese möchten lieber in eine gemütliche Gemeinde umziehen.

Quelle

  • Eine Million Schweizer will zügeln, Neue Zürcher Zeitung vom 12.02.2017, S. 39
Artikel teilen