Seiler Benedikt
Die erbrechtliche Ungültigkeit

unter Berücksichtigung der Wirkungen in personeller Hinsicht
Zürich 2017
ca. 450 Seiten
978-3-7255-7452-0
Schulthess Verlag
CHF 139.00

Erhältlich in: Schulthess Buchshop

Buchart

Erbrechtsbeitrag

Inhalt / Rezension

Die erbrechtliche Ungültigkeit ist im Schweizerischen Zivilgesetzbuch (ZGB) nur rudimentär geregelt.

Es ist deshalb willkommen, dass der Autor sich dieses zentralen und praxisrelevanten Themas des schweizerischen Erbrechts annimmt.

Das von PD Dr. Benedikt Seiler vorgelegte Werk setzt sich einlässlich mit der erbrechtlichen Ungültigkeit und dem dazugehörigen Rechtsbehelf, der Ungültigkeitsklage, auseinander.

Dabei verarbeitet er

  • dogmatische Aspekte
  • Literatur
  • Judikatur
  • die Ungültigkeitsklage aus verschiedenen Perspektiven
  • die sog. Inter-partes-Wirkung
  • zahlreiche sich daraus ergebende Folgefragen.

Mit der Art und Weise der Darbietung ist die Praxistauglichkeit garantiert.

Fokus

Rechtsanwälte, Testamentsvollstrecker, Notariate, Teilungsämter, Banken, Erben und Gerichte

Bewertung

Spannendes Werk zu einem zu wenig beachteten erbrechtlichen Aspekt

Anwalt finden

Sie haben ein rechtliches Problem und brauchen Unterstützung durch eine Anwältin oder einen Anwalt? Auf GetYourLawyer – die Anwaltsplattform in Partnerschaft mit der LawMedia AG – finden Sie für jeden Fall den passenden Anwalt.