Immobilien: Bauhandwerker-Bürgenhaftung des Staates – Kein Feststellungsinteresse an Bürgschaftsbestehen

0
244

ZGB 839 Abs. 4

Trotz missverständlicher Formulierung von ZGB 839 Abs. 4 und entgegen bestimmter Lehrmeinungen verneinte das Handelsgericht des Kantons St. Gallen das Feststellungsinteresse einer ARGE im Zusammenhang mit dem Umbau des SBB-Bahnhofs Rapperswil und trat nicht auf deren Begehren ein.

Der gesetzliche Anspruch auf Bürgenhaftung bei Verwaltungsvermögen besteht – ohne zusätzliches Feststellungsbedürfnis – wie das Bauhandwerkerpfandrecht.

Die Bürgschaft bei Verwaltungsvermögen entsteht, sofern und soweit die notwendigen Notifikationen form- und fristgerecht vorgenommen wurden, von Gesetzes wegen, weshalb die Bürgenhaftung zu gegebener Zeit mittels Leistungsklage geltend zu machen ist.

Quelle

Handelsgericht des Kantons St. Gallen, 18.01.2017, HG.2014.229

The following two tabs change content below.

LawMedia Redaktion

Redakteur bei LAWMEDIA
Artikel der LAWMEDIA Redaktion in Zusammenarbeit mit den Autoren von Bürgi Nägeli Rechtsanwälte. Weitere Informationen zur LAWMEDIA unter lawmedia.ch.   » Alle Artikel der LAWMEDIA Redaktion
Artikel teilen