Völkerrecht – Abkommen Schweiz-UK für die Zeit nach dem „Brexit“: Sicherung der bestehenden Rechte ihrer Bürger

0
132

„Mind-the-Gap“-Strategie

Der Bundesrat hat Ende 2018 ein Abkommen mit dem Vereinigten Königreich (UK) über die Rechte von Bürgerinnen und Bürgern für die Zeit nach dem Brexit genehmigt. Von diesem Vertrag profitieren Schweizer und britische Staatsangehörige, welche gestützt auf das Freizügigkeitsabkommen entweder Rechte in der Schweiz oder Rechte im UK erworben haben; zu denken ist v.a. an Aufenthaltsrechte. Dieser Schritt erfolgt im Rahmen der „Mind the Gap“-Strategie, mit welcher der Bundesrat beabsichtigt, die erworbenen Rechte und Pflichten über den EU-Austritt des UK („Brexit“) hinaus zu sichern.

Mehr: Brexit: Die Schweiz und das Vereinigte Königreich sichern die bestehenden Rechte ihrer Bürgerinnen und Bürger | admin.ch

Quelle

LawMedia Redaktionsteam