SchKG / Betreibung – Betreibungs- und Konkursstatistik 2018: Erneute Zunahme von Konkurseröffnungen und Verlusten

0
319

Das Bundesamtes für Statistik (BFS) hat am 11.04.2019 die Ergebnisse der Betreibungs- und Konkursstatistik des Jahres 2018 veröffentlicht.

2018 wurden so viele Unternehmens- und Privat-Konkursverfahren eröffnet wie nie zuvor. Es nahm der Gesamtbetrag der finanziellen Verluste aus den Konkursverfahren um knapp 20% zu!

Konkurseröffnungen nehmen fast überall zu

Die Zahl der Konkurseröffnungen nahm in den meisten Grossregionen zu

  • Bandbreite
    • –1,2% bis +9,8%
  • Nach Regionen
    • Grossregion Zürich: –24 Fälle
    • Espace Mittelland: +265 Fälle
  • Nach Kantonen
    • Freiburg: +8,2%
    • Bern: +9,6%
    • Neuenburg: +15,7%
    • Jura: +25,5%
    • Appenzell Innerrhoden: +25,0%
    • Uri: +26,1%
    • Glarus: +31,0%
    • Zürich: –1,2%
    • Zug: –3,9%
    • Waadt: –4,1%
    • Appenzell Ausserrhoden:–15,5%
  • Konkurse aufgrund von Organisationsmängeln (OR 731b): Leichter Rückgang
    • Gesamthaft
      • –62 Fälle bzw. –3,1%
    • Nach Grossregionen
      • Zentralschweiz: –25,6%
      • Espace Mittelland: mehr als 35 %
      • Ostschweiz: über 35%
  • Finanzielle Verluste: Nach Rückgang neuer Anstieg
  • Gesamthaft
    • ordentliche und summarische Konkursverfahren (einschliesslich jener aufgrund von Auflösungen gemäss OR 731b): > CHF 2 Milliarden (+ CHF 328 Millionen bzw. +19,3%)
  • Nach Kantonen
    • Genf (+ CHF 373 Mio.)
    • Basel-Landschaft (+ CHF 89 Mio.)
    • Nidwalden (+ CHF 35 Mio.)
    • Basel-Stadt (– CHF 50 Mio.)
    • Thurgau (– CHF 51 Mio.)
    • Bern (– CHF 59 Mio.)
    • Zug (– CHF 117 Mio.).

 

Der Link: Betreibungs- und Konkursstatistik 2018

Quelle

LawMedia-Redaktionsteam