Vernehmlassung bei auserwählten Organisationen

Der Bundesrat hat an seiner Sitzung vom 21.06.2019 beschlossen und die Vernehmlassung dazu eröffnet, auf die Verpflichtung zur Unterzeichnung der elektronisch eingereichten Steuererklärung zu verzichten.

Zusätzlich will der Bundesrat in bestimmten Steuerbereichen die Unternehmen zur elektronischen Einreichung der Unterlagen verpflichten.

Der Bundesrat schlägt vor, sowohl auf Kantons- wie auf Bundesebene bei der elektronischen Steuererklärung auf die Unterschrift zu verzichten.

Der Bundesrat will die betroffenen Personen zum elektronischen Verkehr mit der Eidgenössischen Steuerverwaltung (ESTV) in folgenden Bereichen verpflichten können:

Mit dieser Vorlage soll die Digitalisierung vorangetrieben und damit auch die vom Parlament überwiesene Motion Schmid (17.3371), welche die Pflicht zur Unterzeichnung der Steuererklärung beseitigen möchte, umgesetzt werden.

Mehr:

Quelle

LawMedia Redaktionsteam

Anwalt finden

Sie haben ein rechtliches Problem und brauchen Unterstützung durch eine Anwältin oder einen Anwalt? Auf GetYourLawyer – die Anwaltsplattform in Partnerschaft mit der LawMedia AG – finden Sie für jeden Fall den passenden Anwalt.