Konkurse – Unternehmenskonkurse: Erhebungen zu den Serienpleitiers

0
498

Der Spitzenreiter: 31 Unternehmen in den Konkurs geführt

Die Untersuchung / Erhebung

Die CRIF AG hat untersucht, wie viele Personen innert der letzten 10 Jahre drei oder mehr Firmenkonkurse verursacht hatten.

Ausgenommen von der Erhebung wurden jene Personen, die unter der Bezeichnung «Liquidatoren» im Handelsregister eingetragen waren.

Berücksichtigt wurden weiter nur Personen, die im Zeitpunkt der Konkurseröffnung ein aktives Mandat im konkursiten Unternehmen ausübten.

Die Untersuchungsergebnisse

Zusammengefasst wurde folgendes festgestellt:

  • 3 – 6 Unternehmenskonkurse
    • Von den 467 erfassten Personen, welche dieses Kriterium erfüllten, ergab sich folgendes Bild der Konkurseröffnungen:
      • 3 Unternehmenskonkurse
        • 301 Personen
      • 4 Unternehmenskonkurse
        • 86 Personen
      • 5 Unternehmenskonkurse
        • 31 Personen
      • 6 Unternehmenskonkurse
        • 16 Personen
  • Spitzenreiter
    • Personen, die 31, 29, 21 und 19 Firmenkonkursen zu verzeichnen hatten
  • Kurze Unternehmens-Lebensdauer
    • Über viele der betroffenen Unternehmen wurde der Konkurs nur wenige Monate nach der Gründung eröffnet
  • Betroffene Gesellschaftsformen
    • Die konkursiten Unternehmen waren meistens als Kapitalgesellschaft, d.h. als Aktiengesellschaft oder GmbH, konstituiert
  • Geschlecht der Serienpleitiers
    • Die Verteilung nach Geschlechtern ergab folgendes:
      • Männer als „Konkurskünstler“
        • 93,8 %
      • Frauen
        • 6,2 %
        • Spitzenreiterin
          • 15 konkursite Unternehmen
  • Geographische Betroffenheit
    • Nach Kantonen geordnet, erbringt die Untersuchung folgende Konkursdaten:
      • Kanton Zürich: 67 Konkurse
      • Kanton Genf: 60 Konkurse
      • Kanton Waadt: 46 Konkurse
      • Kanton St. Gallen: 36 Konkurse
      • Kanton Aargau: 34 Konkurse
      • Kanton Tessin: 30 Konkurse.

Diagramm 1 – Konkurse: Anteile nach Geschlechtern

Konkurse: Nach Anzahl Konkurse pro Person

Diagramm 2 – Konkurse: Nach Anzahl Konkurse pro Person

Konkurse: Anteile nach Geschlechtern

Diagramm 3 – Konkurse: Anteil in den Kantonen

Konkurse: Anteil in den Kantonen

Jeder ist in verschiedenerlei Hinsicht gefordert, die sog. „Konkursreiterei“ zu stoppen:

Ob der Gesetzgeber der Konkursreiterei Einhalt gebieten kann, wird sich in künftigen Erhebungen bzw. Untersuchungen weisen.

Quelle

CRIF AG
LawMedia Redaktionsteam