Klimafreundliche Mobilitätslösungen

Das Bundesamt für Raumentwicklung (ARE) unterstützt mit dem Projekt Youth Alpine Interrail (Yoalin) junge Menschen beim klimafreundlichen Reisen in den Alpen.

Am 27.09.2019 wurde in Bern der erfolgreiche Abschluss der zweiten Ausgabe gefeiert. Ziel von „Yoalin“ ist es, Jugendliche für nachhaltiges Reisen zu begeistern und mit kostengünstigen sowie klimafreundlichen Mobilitätslösungen zu experimentieren.

Jahr für Jahr steigt die Zahl der Flugpassagiere und der zurückgelegten Flugdistanzen. Jugendliche nehmen eine Schlüsselrolle ein, wenn hier eine Trendumkehr stattfinden soll. Mit dem Projekt „Yoalin“ sollen junge Menschen das klimaschonende Reisen testen können. Daher erhielten 100 junge Reisende die Tickets für den öffentlichen Verkehr zu verbilligten Konditionen.

Nebst des Testens umweltfreundlicher Mobilitätsangebote wie

  • Zug
  • Bus
  • Fahrrad

sollten die jungen Reisenden in der diesjährigen Ausgabe ausprobieren:

  • Pflege eines umweltbewussten Lebensstils
    • lokales Essen
    • Essen ohne Plastikverpackung
    • Abfallsammeln beim Wandern.

Zur Abschlussveranstaltung in Bern überreichten die Reisenden den anwesenden Vertretern aus Politik, Verwaltung und NGOs ihren Ideenkatalog für nachhaltige Mobilität und Klimaschutz. Die internationale Alpenschutzkommission CIPRA und der CIPRA Youth Council führte in Zusammenarbeit mit ARE die diesjährige Veranstaltung durch und verliehen Preise für die besten Fotos und Geschichten der jungen Reisenden. Das „Yoalin“-Projekt erhielt auch Unterstützung aus den Nachbarländern Deutschland, Österreich, Fürstentum Liechtenstein und durch die RHW Stiftung.

Quelle

LawMedia Redaktionsteam

The following two tabs change content below.

LawMedia Redaktion

Redakteur bei LAWMEDIA
Artikel der LAWMEDIA Redaktion. Weitere Informationen zur LAWMEDIA unter lawmedia.ch.   » Alle Artikel der LAWMEDIA Redaktion