Inkrafttreten am 01.01.2020

Der Bundesrat hat heute die Revision des Bundespersonalrechts verabschiedet (Revision der Bundes­personalverordnung (BPV); gleichzeitig passte die EFD die Bundespersonalverordnung (VBPV) an:

  • Anspruch der Mitarbeiterinnen der Bundesverwaltung auf Weiterarbeit bis 65
    • Mit der Bundespersonalrechts-Revision erhalten die Mitarbeiterinnen der Bundesver­waltung das Recht, nach Erreichen des AHV-Alters bis zum 65. Altersjahr weiterzuarbeiten
    • Damit werden sie ihren männlichen Arbeitskollegen in dieser Hinsicht gleichgestellt.
  • Verbesserung der Vereinbarkeit von Arbeit und Privatleben
    • Um die Vereinbarkeit von Arbeit und Privatleben weiter zu verbessern, erhalten die Mitarbeitenden das Recht, ihren Beschäftigungs­grad nach einer geburtsbedingten Senkung wieder um 20 %  zu erhöhen.
  • Aufhebung von Leistungen des Arbeitgebers
    • Mit der Revision werden drei Leistungen des Arbeitgebers aufgehoben:
      • Zulage für Verwandtschaftsunterstützung
      • Lohnfort­zahlung im dritten Jahr der Arbeitsunfähigkeit infolge Krankheit oder Unfall
      • Leistungen infolge Berufsinvalidität
  • Inkrafttreten
    • Die Verordnungs-Änderungen treten auf den 01.01.2020 in Kraft.

Quelle

LawMedia Redaktionsteam

The following two tabs change content below.

LawMedia Redaktion

Redakteur bei LAWMEDIA
Artikel der LAWMEDIA Redaktion. Weitere Informationen zur LAWMEDIA unter lawmedia.ch.   » Alle Artikel der LAWMEDIA Redaktion

Anwalt finden

Sie haben ein rechtliches Problem und brauchen Unterstützung durch eine Anwältin oder einen Anwalt? Auf GetYourLawyer – die Anwaltsplattform in Partnerschaft mit der LawMedia AG – finden Sie für jeden Fall den passenden Anwalt.