Der Bundesrat hat an seiner gestrigen Sitzung beschlossen, die Erhöhung des AHV-Beitragssatzes um 0,3 % per 01.01.2020 in Kraft zu setzen. Diese Anpassung geht auf die Annahme des „Bundesgesetzes über die Steuerreform und die AHV-Finanzierung (STAF)“ durch den Souverän vom 19.05.2019 zurück.

Die Erhöhung der AHV-Beiträge soll jährlich über CHF 2 Milliarden an zusätzlichen Einnahmen generieren und einen hoffentlich nachhaltigen Beitrag zur Sicherung der Renten leisten.

Beitragssätze ab 01.01.2020

Ab dem 01.01.2020 steigt der AHV/IV/EO-Beitrag für:

  • Arbeitnehmer und Arbeitgeber
    • von 10,25 % auf 10,55 %
    • (von 5,125 % auf 5,275 % für beide)
  • Selbständigerwerbende
    • Mindestbeträge von 5,196 % auf 5,344 %
    • Maximalbeitrag von 9,65 % auf 9,95 %
  • Erwerbstätige, die der freiwilligen Versicherung angeschlossen sind
    • von 9,8 % auf 10,1 %
  • Nichterwerbstätige
    • Mindestbeitrag von CHF 482 auf CHF 496
    • Höchstbeitrag von CHF 24 100 auf CHF 24 800

Ab dem 01.01.2020 wird in der freiwilligen AHV/IV erhöht:

  • AHV/IV-Mindestbeitrag von CHF 922 auf CHF 950
  • AHV/IV-Höchstbeitrag von CHF 23 050 auf CHF 23 750.

Es empfiehlt sich sicherzustellen, dass alle Lohn-Programme und Lohnabrechnungs-Tools bis anfangs 2020 angepasst bzw. zu diesem Zeitpunkt in Computern aktualisiert sind.

Quelle

LawMedia Redaktionsteam

Bildquelle: ahv-iv.ch

The following two tabs change content below.

LawMedia Redaktion

Redakteur bei LAWMEDIA
Artikel der LAWMEDIA Redaktion. Weitere Informationen zur LAWMEDIA unter lawmedia.ch.   » Alle Artikel der LAWMEDIA Redaktion

Anwalt finden

Sie haben ein rechtliches Problem und brauchen Unterstützung durch eine Anwältin oder einen Anwalt? Auf GetYourLawyer – die Anwaltsplattform in Partnerschaft mit der LawMedia AG – finden Sie für jeden Fall den passenden Anwalt.