OR 629 Abs. 2, OR 631 Abs. 1 und OR 643 Abs. 1

Bericht aus der Debatte im Nationalrat (NR) vom 19.12.2019:

Ergebnis

  • Das Parlament will die Unternehmensgründungen nicht erleichtern!

Folge

  • Bei der Gründung von Unternehmen in der Rechtsform einer Aktiengesellschaft soll weiterhin eine Pflicht zur öffentlichen Beurkundung bestehen.

Abstimmungskoordination mit dem Ständerat (SR)

  • Der Nationalrat ist damit dem Ständerat (SR) gefolgt und hat eine erleichterte Unternehmensgründung abgelehnt.

Bundesrats-Vorschlag

  • Der Bundesrat hatte im Rahmen der Aktienrechtsrevision vorgeschlagen, die Pflicht zur öffentlichen Beurkundung in einfachen Fällen abzuschaffen.

Beratungsrunden

Keine Behinderung von Start-ups

Alles nutzte nichts. Der NR wollte keine Gründungserleichterung.

Quelle

LawMedia Redaktionsteam