Vernehmlassung bis 06.07.2020

Der Bundesrat beabsichtigt Verbesserungen im Straf- und Massnahmenvollzug.

Hiezu hat er an seiner Sitzung vom 06.03.2020 zwei Vorlagen in die Vernehmlassung geschickt, mit denen er die Sicherheit noch weiter verbessern will.

Die geplante Revision von Strafgesetzbuch (StGB) und Jugendstrafgesetzbuch (JStG) beinhaltet:

  • Ausbau von Kontrolle und Betreuung, auch nach dem Strafvollzug
  • Klärung der Zuständigkeiten der involvierten Behörden
  • Verfahrensvereinfachungen
  • Besonders gefährliche Jugendliche: Einführung einer Anschluss-Massnahme nach Erwachsenenstrafrecht.

Die Vernehmlassung für die vorgeschlagenen Revisionen des Strafgesetzbuchs (StGB) und des Jugendstrafgesetzbuchs (JStG) dauert bis 06.07.2020.

Mehr:

Erläuternder Bericht:

Vorentwurf StGB:

Vorentwurf JStG:

Quelle

LawMedia Redaktionsteam

The following two tabs change content below.