Czernich Dietmar / Geimer Reinhold: Streitbeilegungsklauseln im internationalen Vertragsrecht

1. Auflage
Basel 2018
350 Seiten
Helbing Lichtenhahn Verlag AG / C.H. BECK / LexisNexis
CHF 131.00
ISBN 978-3-7190-4030-7

Buchart

Handbuch (gebunden)

Inhalt / Rezension

Streitbeilegungsklauseln werden bei Vertragsverhandlungen häufig stiefmütterlich behandelt und gelten, weil meist erst am Verhandlungsende traktandiert, als sog. „Mitternachtsklauseln“.

Viele Verträge in der Praxis sind als sog. „Schönwetterverträge“ ausgestaltet, die in strittigen Auseinandersetzungen nur ungenügend „wasserdicht“ sind.

Das neue Werk leuchtet alle Aspekte einer Problematik aus, analysiert, bietet dem Benutzer fundierte Lösungsvorschläge und bietet eine

  • rasche und praktische Hilfestellung

bei der Redaktion von

  • Streitbeilegungsklauseln.

Das Werk bringt erstmals die nachgenannten Streitbeilegungsklauseln in wissenschaftlich aufbereiteter Form dem Leser näher:

  • Gerichtsstandsvereinbarungen
  • Schiedsvereinbarungen
  • Rechtswahlvereinbarungen

Überdies enthält die Neuerscheinung auch konkrete Vorschläge für

  • Formulierungen
  • Checklisten.

Das Buch enthält nebst des Bearbeiterverzeichnisses ein ausführliches Inhaltsverzeichnis und ein Abkürzungsverzeichnis, aber kein Stichwortverzeichnis, welches die Suche erleichtern würde.

Bearbeiter

  • ASCHAUER CHRISTIAN, Dr., Rechtsanwalt in Wien und Professor an der Karl-Franzens Universität Graz
  • BAIER JONATAN, Dr., MIBL, ArbP, Rechtsanwalt in Zürich
  • BLOCK ALEXANDER, Dr. LL.M., Regierungsdirektor Hochschule des Bundes für öffentliche Verwaltung, Brühl
  • CZERNICH DIETMAR, Dr. LL.M., Rechtsanwalt in Wien und Innsbruck, Honorarprofessor an der Leopold-Franzens Universität Innsbruck
  • DASSER FELIX, Dr. LL.M., Rechtsanwalt in Zürich und Professor an der Universität Zürich
  • ECKERT GEORG, Dr., Rechtsanwalt in Wien und Professor an der Leopold-Franzens Universität Innsbruck
  • EICHEL FLORIAN, Dr., Privatdozent an der Universität Passau
  • FURRER ANDREAS, Dr., Rechtsanwalt in Zürich und Professor an der Universität Luzern
  • GARBER THOMAS, Dr., Professor an der Karl-Franzens Universität Graz
  • GEROLDINGER ANDREAS, Dr., Assoziierter Universitätsprofessor am Institut für Zivilrecht, JKU Linz
  • GROB MILENA, MLaw, Advokatin in Basel
  • GROLIMUND PASCAL, Dr. LL.M., Advokat in Basel und Titularprofessor an den Universitäten Basel und Zürich
  • HAMMER GOTTFRIED, Dr., Rechtsanwalt beim Bundesgerichtshof, Karlsruhe
  • HAUSMANN RAINER, Dr., Professor an der Universität Konstanz
  • JAKOB MARJOLAINE, lic. iur., ArbP, Rechtsanwältin in Zürich
  • KINDLER PETER, Dr. Dr. h.c., Professor an der Ludwig-Maximilians Universität München
  • KOCH BERNHARD, Dr., Professor an der Leopold-Franzens Universität Innsbruck
  • KODEK GEORG, Dr. LL.M., Hofrat des Obersten Gerichtshofes und Professor an der Wirtschaftsuniversität Wien
  • MARTINY DIETER, Dr., Professor em. Max-Planck-Institut für ausländisches und internationales Privatrecht
  • NEUMAYR MATTHIAS, Dr., Senatspräsident des Obersten Gerichtshofs und Professor an der Paris Lodron Universität Salzburg
  • NUEBLER MICHAEL, Dr., Rechtsanwalt in Wien
  • ROTH MARIANNE, Dr. LL.M., Professorin an der Paris London Universität Salzburg
  • SCHMIDT CÉLINE PASCAL, lic. iur. LL.M., Universität Zürich
  • SCHNEIDER BIRGIT, Dr., Privatdozentin an der Universität Wien

Inhaltsübersicht

Vorwort

Bearbeiterverzeichnis

Abkürzungsverzeichnis

Einleitung

Teil 1. Rechtswahlvereinbarungen

  1. Die Rechtswahlvereinbarungen nach Europäischem Kollisionsrecht (Deutschland und Österreich)
    1. Rechtswahl im Allgemeinen Vertragsrecht (Peter Kindler)
    2. Die Rechtswahl in besonderen Rechtsgebieten
      1. Rechtswahl im Kartellrecht (Georg Kodek)
      2. Rechtswahl im Gesellschaftsrecht (Georg Eckert)
      3. Rechtswahl bei strukturell schwächeren Personen
        1. Rechtswahlvereinbarungen mit Verbrauchern (Rainer Hausmann)
        2. Rechtswahlvereinbarungen mit Arbeitnehmern (Alexander Bock)
        3. Rechtswahlvereinbarungen mit Versicherungsnehmern (Pascal Grolimund/Milena Grob)
      4. Rechtswahlvereinbarungen im Erbrecht (Matthias Neumayr)
      5. Rechtswahlvereinbarungen im Recht der außervertraglichen Schuldverhältnisse (Bernhard A. Koch)
      6. Rechtswahlvereinbarungen im Transportrecht (Dieter Martiny)
    3. Die Rechtswahlvereinbarungen nach Schweizerischem Kollisionsrecht (Andreas Furrer / Jonatan Baier)

Teil 2. Gerichtsstandsvereinbarungen

  1. Gerichtsstandsvereinbarungen nach der Brüssel I VO (Deutschland und Österreich)
    1. Gerichtsstandsvereinbarungen im allgemeinen Vertragsrecht (EuGVVO) (Thomas Garber)
    2. Gerichtsstandsvereinbarungen in besonderen Rechtsgebieten
      1. Gerichtsstandsvereinbarungen im Konkursverfahren (Andreas Geroldinger)
      2. Gerichtsstandsvereinbarungen im Kartellrecht (Georg Kodek)
      3. Gerichtsstandsvereinbarungen mit strukturell unterlegenen Personen – Verbraucher, Arbeitnehmer und Versicherungsnehmer (Rainer Hausmann)
      4. Gerichtsstandsvereinbarungen im Transportrecht (Dieter Martiny)
  2. Gerichtsstandsvereinbarungen nach dem Lugano-Übereinkommen (Felix Dasser)
  3. Gerichtsstandsvereinbarungen nach dem Haager Übereinkommen über Gerichtsstandsvereinbarungen (HGÜ) (Florian Eichel)

Teil 3. Schiedsvereinbarungen

  1. Schiedsvereinbarungen nach dem New Yorker Schiedsübereinkommen (NYÜ) (Marianne Roth)
  2. Schiedsvereinbarungen nach dem Europäischen Schiedsübereinkommen (EuÜ) (Michael Nueber)
  3. Schiedsvereinbarungen nach der ZPO (Deutschland) (Gottfried Hammer) 
  4. Schiedsvereinbarungen nach der ZPO (Österreich) (Dietmar Czernich / Birgit Schneider)
  5. Schiedsvereinbarungen nach IPRG (Schweiz) (Celine Schmidt / Marjolaine Jakob)

Teil 4. Mediation

Mediation im Internationalen Vertragsrecht (Christian Aschauer)

Fokus

Arbeitsmittel für international tätige Rechtsanwälte und Inhouse Legals

Bewertung

Gutes, praktisch nutzbares Grundlagenwerk

Weiterführende Informationen