Fischer Joel A.
Information und Verantwortlichkeit des Verwaltungsrates

Zürich / St. Gallen 2018
695 Seiten
Dike Verlag AG
CHF 108.00
ISBN 978-3-03891-021-3

Buchart

Buch (kartoniert, Paperback)
Schweizer Schriften zum Handels- und Wirtschaftsrecht, Band 345

Inhalt / Rezension

Die vom Autor vorgelegte Arbeit behandelt die Informationsversorgung des Verwaltungsrates (VR).

Das Thema ist von eminenter Bedeutung, standen doch bei diversen Unternehmensskandalen der jüngeren Wirtschaftsgeschichte die Themen der Informiertheit des VR im Zentrum von Verantwortlichkeitsprozessen.

Die Probleme der Informationsversorgung liegen bei der Herkunft, der Qualität und der Verzerrung der Informationen sowie des a. o. Informationsbedarfs:

  • Qualität
    • Die Informationen entscheiden darüber, dass und wie der VR seine Führungs- und Überwachungsfunktion wahrnehmen kann; die Qualität sollte gut sein und passgenau dem effektiven Informationsstand entsprechen
  • Herkunft
    • Der VR erhält die Informationen grösstenteils von der Geschäftsleitung (GL), die er überwachen muss; daraus ergibt sich ein gewisser Konflikt;
  • Verzerrung
    • Die GL hat kein Interesse daran, sich selbst zu belasten, weshalb die Gefahr besteht, dass die Informationen an den VR verzerrt bzw. schön gefärbt werden;
  • o. Informationsbedarf
    • Nebst der Kenndaten des Tagesgeschäfts sollte der VR auch über aussergewöhnliche Umstände und Entwicklungen informiert werden, d.h. es geht ums Thema des sog. „hätte wissen müssen“.

Die Monografie umschreibt die Notwendigkeiten

  • Informationsgegenstand
    • Welche Informationen muss der VR haben
  • Informationen zur Haftungsvermeidung
    • Vorkehren des VR für eine adäquate Informationsversorgung, um sich nicht haftbar zu machen.

Das Werk thematisiert hierbei auch die Pflicht des VR, für eine angemessene Organisation zu sorgen. Die „Traktanden“ sind:

  • Inhalt der Informationen
  • Informationsqualität
  • Informationsorganisationspflicht
  • Informationsverarbeitungspflicht

Der VR hat dabei auch die stete Optimierung seiner Information zu achten.

  • Informationsmittel
    • IKS
    • Frühwarnsystem
    • Whistleblowing
    • Gespräche des VR mit der GL
  • Prüfung erhaltenen Informationen
    • Vollständigkeit, Wahrheit und Klarheit
    • Kenntnis der effektiven Verhältnisse
    • Zukunftsgerichtete Informationen
  • Verbesserung der VR-Massnahmen
    • Informations-Versorgung
    • Informations-Effektivität

Verwaltungsräte beanstanden in der Praxis immer wieder die fehlende Zeitnähe und Aussagekraft der Information sowie die oft fehlende Vergleichbarkeit mit früheren internen und externen Daten. Ungenügende Informationen erschweren bzw. verschlechtern die Entscheidungsprozesse und Entscheidungen des VR.

Die Optimierung der „VR-Information“ ist daher ein unablässiger Prozess, der v.a. präventiv angegangen und nicht im Nachhinein angegangen werden sollte.

Selten, aber angesichts des Werkumfangs besonders wertvoll ist das „Stichwortverzeichnis“.

Inhaltsübersicht

Inhaltsverzeichnis

Literaturverzeichnis

Weitere Quellen

Abkürzungsverzeichnis

Teil 1: Einleitung und Begriffsbestimmung

  • Einleitung
  • Begriff und Klassifizierung der Informationen

Teil 2: Interdisziplinäre Analyse der Informationsversorgung

  • Informationsversorgung als Grundlage der Willensbildung und Kontrolle
  • Ökonomische Analyse der Informationsversorgung
  • Verhaltenswissenschaftliche Analyse der Informationsversorgung
  • Synthese: Gestaltung der Informationsversorgung durch den VR

Teil 3: Analyse der Rechtslage

  1. Abschnitt: Einordnung und vorgelagerte Rechte und Pflichten
  • Taxonomie der Rechte und Pflichten – Einordnung der Selbstinformationspflicht
  • Das Informationsrecht des VR und die Informationspflicht der GL
  1. Abschnitt: Pflicht des VR, sich zu informieren (Selbstinformationspflicht)
  • Rechtsgrundlagen und allgemeine Grundsätze der Selbstinformationspflicht
  • Inhalt der Informationen
  • Informationsqualität
  • Informationsorganisationspflicht
  • Informationsverarbeitungspflicht
  1. Abschnitt: Informationsversorgung im Konzern
  • Grundlagen der Informationsversorgung im Konzern
  • Selbstinformationspflicht des VR der Obergesellschaft

Teil 4: Vorschläge zur Anpassung des SCBP

  • Eignung des SCBP zur Verbesserung der Informationsversorgung
  • Verbesserungsmassnahmen und Vorschläge zur Anpassung des SCBP

Teil 5: Zusammenfassung der Ergebnisse

Anhang 1:      Zusammenstellung der periodischen Informationen

Anhang 2:      Kriterien zur Informationsqualität und Einordnung in die GoQ

Anhang 3:      Einordnung der Kriterien aus der juristischen Literatur in die GoQ

Anhang 4:      Vorschläge zur Änderung des SCBP

Stichwortverzeichnis

Fokus

Lehr- und Arbeitsmittel für Studierende und Praktiker

Bewertung

Umfassendes und informatives Grundlagenwerk

Weiterführende Informationen

The following two tabs change content below.