SchKG 17

Der Beschwerdeführer hatte wegen Täuschung in der Verwertung verspätet Beschwerde erhoben.

Das Bundesgericht kam zum Schluss, dass die Möglichkeit einer späteren Beschwerde wegen Täuschung in der Verwertung nur für den Dritten als Ersteigerer und nicht für den kollozierten Gläubiger, der kein Gebot gemacht habe, gelte.

Quelle

BGer 5A_815/2018 vom 10.12.2018   =   BlSchK 84 (2020) Nr. 1, S. 19 f.

Anwalt finden

Sie haben ein rechtliches Problem und brauchen Unterstützung durch eine Anwältin oder einen Anwalt? Auf GetYourLawyer – die Anwaltsplattform in Partnerschaft mit der LawMedia AG – finden Sie für jeden Fall den passenden Anwalt.