Rechtsanwälte verletzen das Gebot der sorgfältigen und gewissenhaften Berufsausübung von BGFA 12 lit. a, wenn sie weder telefonisch, noch per e-mail erreichbar sind. Gerichte sind nicht verpflichtet, mit den Anwälten digital zu kommunizieren.

Ein Richter erstattete bei der Anwaltskammer des Kantons St. Gallen Anzeige gegen einen Rechtsanwalt, weil dieser während Tagen oder Wochen über einen Zeitraum von mehreren Monaten hinweg weder per Telefon, noch per e-mail erreichbar war.

Die Anwaltskammer eröffnete ein Verfahren. Der betreffende Anwalt wurde wegen mehrfachen Verstosses gegen das Gebot der sorgfältigen und gewissenhaften Berufsausübung mit einer Busse von CHF 1‘000 bestraft.

Quelle

Kantonsgericht St. Gallen
vom 19.09.2019
AW.2019.24

The following two tabs change content below.

LawMedia Redaktion

Redakteur bei LAWMEDIA
Artikel der LAWMEDIA Redaktion. Weitere Informationen zur LAWMEDIA unter lawmedia.ch.   » Alle Artikel der LAWMEDIA Redaktion

Anwalt finden

Sie haben ein rechtliches Problem und brauchen Unterstützung durch eine Anwältin oder einen Anwalt? Auf GetYourLawyer – die Anwaltsplattform in Partnerschaft mit der LawMedia AG – finden Sie für jeden Fall den passenden Anwalt.