Bildquelle: News Admin | www.newsd.admin.ch
Die Solupro GmbH ruft in Zusammenarbeit mit der BFU und der Beratungsstelle für Unfallverhütung eine Atemschutzmaske mit der Bezeichnung «KN95 MASK folding respirator» wegen ungenügender Schutzwirkung zurück.

Es gibt offenbar eine Gesundheitsgefährdung. Die betroffenen Masken wurden von der Solupro GmbH, der Mistel Apotheke in Hombrechtikon, der Dr. Andres Apotheke Stadelhofen in Zürich sowie über www.apothekestadelhofen.ch verkauft. Betroffene Kunden können die Masken gegen Rückerstattung des Kaufpreises zurückgeben.

  • Vom betroffenen Produkt ausgehende Gefahr?
    • Ungenügende und falsch deklarierte Schutzwirkung
    • Risiko für Verwender, gegen irreversible Gesundheitsschäden ungenügend geschützt zu sein
  • Betroffenes Produkt?
    • Vom Produktrückruf betroffen ist die Atemschutzmaske mit Bezeichnung «KN95 Mask folding respirator»:
      • vgl. Bild des betroffenen Produkts
      • Die betroffenen Masken wurden verkauft von:
  • Was sollen betroffene Konsumenten tun?
    • Betroffene Kunden werden gebeten, die betroffenen Atemschutzmasken nicht mehr zu verwenden
    • Möglichkeit der Rückgabe am Verkaufsort gegen Kaufpreis-Rückerstattung.

Disclaimer: Der Rückruf basiert auf der durch die BFU verfügten Massnahme, der Inhalt des Rückrufes wurde mit dem Einverständnis des Importeurs publiziert.

Adresse für Rückfragen

Solupro GmbH

Telefon: 071 90 24 05
E-Mail: info@solupro.ch

Medienmitteilung des Büro für Konsumentenfragen vom 13.11.2020

Quelle

LawMedia Redaktionsteam

The following two tabs change content below.

LawMedia Redaktion

Redakteur bei LAWMEDIA
Artikel der LAWMEDIA Redaktion. Weitere Informationen zur LAWMEDIA unter lawmedia.ch.   » Alle Artikel der LAWMEDIA Redaktion

Anwalt finden

Sie haben ein rechtliches Problem und brauchen Unterstützung durch eine Anwältin oder einen Anwalt? Auf GetYourLawyer – die Anwaltsplattform in Partnerschaft mit der LawMedia AG – finden Sie für jeden Fall den passenden Anwalt.