Der Bundesrat (BR) nahm den Ergebnisbericht des Vernehmlassungsverfahrens zur Kenntnis und verabschiedete die Botschaft zur Volksinitiative und zum indirekten Gegenvorschlag in seiner Sitzung vom 25.11.2020.

Erinnerlich ist der BR nach erfolgter Vernehmlassung weitgehend auf die Anliegen der Volksinitiative „Organspende fördern – Leben retten“ eingeschwenkt und favorisiert nun die Einführung einer erweiterten Widerspruchslösung.

Wir berichteten.

Daher beantragt der BR nun dem Parlament, die Volksinitiative «Organspende fördern – Leben retten» abzulehnen. 

Der BR unterstützt das Anliegen der Initiative grundsätzlich, schlägt aber hiefür eine Gesetzesänderung vor:

  • Erweiterte Widerspruchslösung
    • Die Einführung der erweiterten Widerspruchslösung verbessere die Chancen für die Menschen auf der Warteliste
  • Deklaration des Organspende-Verzichts
    • Wer nach seinem Tod keine Organe spenden möchte, solle dies neu festhalten müssen
    • Bei der Gesetzesänderung würden gleichzeitig die Rechte der Angehörigen gewahrt.

Quelle

LawMedia Redaktionsteam

The following two tabs change content below.

LawMedia Redaktion

Redakteur bei LAWMEDIA
Artikel der LAWMEDIA Redaktion. Weitere Informationen zur LAWMEDIA unter lawmedia.ch.   » Alle Artikel der LAWMEDIA Redaktion

Anwalt finden

Sie haben ein rechtliches Problem und brauchen Unterstützung durch eine Anwältin oder einen Anwalt? Auf GetYourLawyer – die Anwaltsplattform in Partnerschaft mit der LawMedia AG – finden Sie für jeden Fall den passenden Anwalt.