BAKER McKENZIE ZURICH:
Neue Finanzmarktarchitektur – Das Wichtigste aus FIDLEG und FINIG

Unter Berücksichtigung der definitiven Verordnungstexte

Bern 2020
248 Seiten
Stämpfli Verlag
CHF 98.00
ISBN 978-3-7272-1687-9

Buchart

Buch (gebunden)

Inhalt / Rezension

Das Finanzdienstleistungsgesetz (FIDLEG) und das Finanzinstitutsgesetz (FINIG) sowie die dazugehörenden Verordnungen über die Finanzdienstleistungen (FIDLEV) und die Finanzinstitute (FINIV) trat am 01.01.2020 in Kraft.

Auslöser der Gesetzesnovelle waren Finanzmarktkrise, Finanzskandale und die Anpassung an die internationalen Standards. Ziel der neuen Finanzmarktgesetzgebung war daher der Kunden- und Anlegerschutz. Die Novitäten der neuen Gesetzgebung sind – wie nachfolgend erwähnt – in das von der Herausgeberschaft aufgelegte Werk eingeflossen.

Der Gesetzgeber bei der Legiferierung anstelle des institutsspezifischen den dienstleistungsorientierten Ansatz und einer sektor-übergreifenden Regelung gewählt.

Die beiden Gesetze, FINIG und FIDLEV, bilden die Kernerlasse der umfassenden Revision des schweizerischen Finanzmarktrechts und sind umfassend in der Neuerscheinung berücksichtigt worden:

  • FIDLEG
    • Anforderungen
      • Das FIDLEG bestimmt die Anforderungen für das Erbringen von Finanzdienstleistungen:
        • zB aufsichtsrechtliche Verhaltensregeln
        • zB organisatorische Vorschriften
    • Registrierung
      • Unter gewissen Voraussetzungen müssen sich Kundenberater im neu geschaffenen Beraterregister registrieren lassen
    • Prospektanforderungen
      • Das FIDLEG führt vereinheitlichte Prospektanforderungen ein
        • für Effekten, die öffentlich angeboten oder
        • an einem Handelsplatz gehandelt werden
    • Prospektprüfung
      • Erstmals wird eine Prüfung des Prospektes durch eine Prüfstelle eingeführt
    • Privatkundeninformation
      • Bei Angeboten von Finanzinstrumenten an Privatkunden ist unter Umständen ein Basisinformationsblatt zu erstellen und anzugeben
    • Anschluss an Ombudsstelle
      • Finanzdienstleister haben sich neu einer Ombudsstelle anzuschliessen
  • FINIG
    • Finanzinstitute
      • Im FINIG werden neu zusammengefasst:
        • die Bewilligungen für Finanzinstitute
    • Vermögensverwalter + Trustees
      • Gemäss FINIG unterstehen der (neuen) Bewilligungspflicht
        • Vermögensverwalter
        • Trustees unter die Bewilligungspflicht

Das Werk enthält die üblichen Hilfsmittel wie:

  • Autorenverzeichnis
  • Abkürzungsverzeichnis
  • Literaturverzeichnis
  • Materialverzeichnis
  • Sachregister

Herausgeber

  • BAKER MCKENZIE ZURICH

Autoren

  • MATTHIAS COURVOISIER
    Dr. iur., MSc in Finance, Rechtsanwalt
    3. Kapitel, § 8
  • CORINNE NACHT
    Rechtsanwältin
    4. Kapitel, § 12 und § 13
  • PHILIPINNE DALLA CORTE
    Rechtsanwältin, MBA
    2. Kapitel, § 4, V, A—B
  • KASPAR PROJER
    Dr. iur., LL.M., Rechtsanwalt
    6. Kapitel, § 16-18
  • JOACHIM FRICK
    Prof. Dr. iur., Rechtsanwalt,
    LL.M./J.S.D.
    2. Kapitel, § 6
  • CHRISTIAN RIOULT
    Dr. iur., Rechtsanwalt
    1. Kapitel, § 3; 2. Kapitel, § 4, V, C
  • MARCEL GIGER
    Dr. iur., M.C.J., Rechtsanwalt
    I. Kapitel, § 1; § 2, II (A—E);
    2. Kapitel, § 4, I—II, § 5, I;
    3. Kapitel, § 11
  • JAN M. ROETHLISBERGER
    Rechtsanwalt, M.A. HSG in
    Accounting and Finance
    2. Kapitel, § 4, III und § 5, II
  • CHRISTOPH KURTH
    Rechtsanwalt, LL.M.
    6. Kapitel, § 16-18
  • ANSGAR SCHOTT
    Dr. iur., LL.M. Rechtsanwalt
    2. Kapitel, § 4, III
  • YVES MAUCHLE
    Dr. iur., Rechtsanwalt, M.A. HSG in Accounting and Finance
    1. Kapitel, § 2, I, II (F—I);
    3. Kapitel, § 7
  • PHILIP SPOERLE
    Dr. iur., Rechtsanwalt
    3. Kapitel, § 9 und § 10
  • PHILIPPE MONNIER
    Dr. iur., Rechtsanwalt
    4. Kapitel, § 12 und § 13
  • MARKUS WINKLER
    Dr. iur., Rechtsanwalt
    5. Kapitel, § 14 und § 15
  • MARIANNE MÜLLER
    Rechtsanwältin
    Kapitel, § 4, IV

Inhaltsverzeichnis

  • Vorwort
  • Autorenverzeichnis
  • Inhaltsverzeichnis
  • Abkürzungsverzeichnis
  • Literaturverzeichnis
  • Materialienverzeichnis
  1. Kapitel: Grundlagen
    • § 1 Entstehungsgeschichte und Zweck der neuen Finanzmarktarchitektur
    • § 2 Anwendungsbereich, Abgrenzungen und Definitionen
    • § 3 Kundensegmentierung
  1. Kapitel: Anforderungen für das Erbringen von Finanzdienstleistungen
    • § 4 Verhaltensregeln
    • § 5 Organisationspflichten
    • § 6 Stellung des Kundenberaters
  1. Kapitel: Anbieten von Finanzinstrumenten
    • § 7 Pflicht zur Erstellung eines Prospekts und Ausnahmen
    • § 8 Inhaltliche Anforderungen an den Prospekt und Erleichterungen
    • § 9 Prüfung des Prospekts und Veröffentlichung
    • § 10 Basisinformationsblatt
    • § 11 Werbung für Finanzinstrumente und Haftung
  1. Kapitel: Streitigkeiten mit Kunden
    • § 12 Herausgabe von Dokumenten
    • § 13 Beschreiten des Klagewegs
  1. Kapitel: Aufsicht
    • § 14 Aufsicht über Finanzinstitute
    • § 15 Aufsicht über Vermögensverwalter im Besonderen
  1. Kapitel: Strafbestimmungen
    • § 16 Überblick
    • § 17 Strafbestimmungen im FIDLEG
    • § 18 Weitere finanzmarktrechtliche Strafbestimmungen
  • Sachregister
  • Schlusswort

Fokus

Das Werk richtet sich an Praktiker und alle, die einen raschen Einblick in die Materie des FIDLEG und des FINIG erhalten möchten.

Bewertung

Das Buch bietet einen guten Überblick über die wichtigsten Aspekte des FIDLEG und des FINIG.

The following two tabs change content below.

Anwalt finden

Sie haben ein rechtliches Problem und brauchen Unterstützung durch eine Anwältin oder einen Anwalt? Auf GetYourLawyer – die Anwaltsplattform in Partnerschaft mit der LawMedia AG – finden Sie für jeden Fall den passenden Anwalt.