• Gemäss Bundesgericht hat das Steueramt des Kantons Wallis zu Unrecht geltend gemacht, die Steuerpflichtige könne mit dem Auto nach Martigny fahren und dort die öffentlichen Verkehrsmittel nutzen, um ihren Arbeitsplatz zu erreichen.
  • Das Steueramt reduzierte daher die steuerlich zum Abzug gebrachten Fahrtkosten, obwohl sich für die Steuerpflichtige eine Zeitersparnis von einer Stunde ergab.
  • Abweisung der Beschwerde der Steuerverwaltung des Kantons Wallis.

BGer 2C_648/2021 vom 17.12.2021

Quelle

LawMedia Redaktionsteam

The following two tabs change content below.

LawMedia Redaktion

Redakteur bei LAWMEDIA
Artikel der LAWMEDIA Redaktion. Weitere Informationen zur LAWMEDIA unter lawmedia.ch.   » Alle Artikel der LAWMEDIA Redaktion

Anwalt finden

Sie haben ein rechtliches Problem und brauchen Unterstützung durch eine Anwältin oder einen Anwalt? Auf GetYourLawyer – die Anwaltsplattform in Partnerschaft mit der LawMedia AG – finden Sie für jeden Fall den passenden Anwalt.