Start Rechtsgebiete Pachtrecht

Pachtrecht

Mit dem Pachtvertrag wird der Pächter berechtigt, eine Sache oder ein Recht gegen Leistung des Pachtzinses zu gebrauchen und zu nutzen.

Agrarrecht: Ertragswertschätzung – Neue Schätzungsanleitung führt zu 10 – 20 % höheren Ertragswerten

Anpassung Vo bäuerliches Bodenrecht (VBB) und Pachtzinsverordnung (PZV) Im Agrarrecht ist der sog. „landwirtschaftliche Ertragswert“ von wichtiger Bedeutung, v.a. bei der Preisbestimmung zur Hofübergabe ins...

Landwirtschaftliche Pacht

In der Landwirtschaft kommt der Pacht bzw. dem Pachtvertrag eine grosse Bedeutung zu. Ca. 44% des landwirtschaftlich bewirtschafteten Bodens in der Schweiz ist Pacht- und Nutzniessungsland. Die Schweizer Bauern zahlen zusammen pro Jahr 203 Millionen CHF an Pacht. Das landwirtschaftliche Pachtrecht wird in der Schweiz in erster Linie durch das Bundesgesetz über die landwirtschaftliche Pacht (LPG) und die Pachtzinsverordnung geregelt. Pachtobjekt ist hier ein landwirtschaftliches Gewerbe oder Grundstücke, welche zur landwirtschaftlichen Nutzung überlassen werden.
x

Law-News durchsuchen