Start Rechtsgebiete Steuern Privatpersonen

Steuern Privatpersonen

Die Besteuerung von Privatpersonen erfolgt über die Einkommens- und Vermögenssteuer.

Im Einkommensteuerrecht stehen im Mittelpunkt die Ermittlung von Einkommen aus Beruf (Lohnausweis o.ä.) und unbeweglichem oder beweglichem Privatvermögen sowie steuerlich abzugsfähigen Auslagen und Spesen (Berufsauslagen (Fahrkosten, Mehrkosten auswärtiger Verpflegung, Wochenaufenthalt, Weiterbildung + Nebenerwerbsabzug), Krankheits- und Unfallkosten bzw. behinderungsbedingte Kosten, Liegenschaftenbetriebs- und –Unterhalts-Kosten privater Liegenschaften, Vermögensverwaltungskosten, Schuldzinsen, Unterhalt des getrennt lebenden Partners, Familienabzüge (Kinderabzug, Unterhaltszahlungen an Kinder, Ausbildungsabzug für Kinder), Vorsorgebeiträge und Versicherungsprämien, Beiträge an politische Parteien, Spenden usw.) sowie Aufrechnungen (Eigenmietwert etc.). Je nach Kanton sind mehr oder weniger weitere Abzüge möglich.

In besonderen Fällen kann – nicht in allen Kantonen – eine Besteuerung nach Aufwand erfolgen, die sog. „Pauschalbesteuerung“.

Das Vermögen ist im Nettobetrag der Vermögenssteuer unterworfen (Abzug Schulden, Persönlicher Abzug, je nach Kanton unterschiedlich).

Die Steuerdeklaration erfolgt stark formulargetrieben und zunehmend digital.

Coronavirus (COVID-19): Abzugsfähige Kosten und steuerpflichtige Entschädigungen, je bei Home Office

0
Unselbständig erwerbende Personen haben folgendes zu berücksichtigen: Benützung eines Arbeitszimmers zu Hause Nutzung Für die Benützung eines Arbeitszimmers zu Hause wird ein...

Verrechnungssteuerreform: BR verabschiedet Botschaft

0
Der Bundesrat (BR) will den Standort Schweiz stärken für: den Fremdkapitalmarkt die Konzernfinanzierungsaktivitäten aller Branchen. Hierzu hat der BR an seiner Sitzung vom 14.04.2021 die...

Handänderungssteuer: Keine wirtschaftliche Handänderung bei Crowdfunding-Projekt

0
Der Immobilienerwerb durch eine Gesellschaft, welche das Grundstück nur zum Zwecke erwirbt, um privaten Investoren mittels „Crowdfunding“ das Grundstück als Miteigentümer mit entsprechenden Miteigentumsanteilen...

Grundstückgewinnsteuer: Verzugszinsen aus verspätetem Kaufvertragsvollzug sind keine Anlagekosten

0
Bildquelle: zh.ch Verzugszinsen aus verspätetem Vollzug des Kaufvertrags sind nicht Teil des Erwerbspreises und können deshalb nicht als Immobilien-Anlagekosten angerechnet werden. Urteilszusammenfassung des Verwaltungsgerichts des Kantons...

Bundesgericht bewilligt abgelehnten Steuerabzug von ärztlicher Heilbehandlung

0
Staats- und Gemeindesteuern 2016 Strittig war, ob in concreto die Kosten einer ärztlichen Heilbehandlung abzugsfähig sind. Die Heilbehandlungskosten waren bei der Steuerpflichtigen angefallen, weil diese nur...

Private Nutzung von Geschäftsfahrzeugen: Erweiterte pauschale Besteuerung

0
Inkludierung der Fahrkosten zum Arbeitsort - Verordnungsänderung per 01.01.2022 Nach Durchführung der Vernehmlassung im Jahre 2019 soll nun die private Nutzung des Geschäftsfahrzeugs mit einer...