Start Rechtsgebiete Unternehmenssteuern

Unternehmenssteuern

Das Unternehmenssteuerrecht knüpft an den Rechtsträger und unterscheidet nach Rechtsträgern in:

  • Kapitalunternehmen
  • Personenunternehmen

Die Kapitalunternehmen verfügen über eine eigene Rechtspersönlichkeit und werden daher als eigenes Steuersubjekt besteuert; der Unternehmensgewinn ist der Ertragssteuer unterworfen und das Gesellschaftskapital wird mit der Kapitalsteuer besteuert. Für die steuerliche Gewinnermittlung (Gewinn und Verlust), für Ersatzbeschaffungen, zeitliche Bemessung und Verlustverrechnung sowie für die Beziehungen des Unternehmens mit seinen Anteilsinhabern gelten besondere Regeln (zB Kapitaleinlagen, Kapitalentnahmen, Dividendenbesteuerung oder Liquidation etc.).

Die Personenunternehmen werden mangels eigener Rechtspersönlichkeit bei den Gesellschaftern besteuert; das Einkommen wird mit der sog. Einkommenssteuer und das Vermögen mit der Vermögenssteuer besteuert. Die Besteuerung der Inhaber von Personenunternehmen ist verschiedensten Besonderheiten unterworfen (Virtuelle steuerliche Sphärentrennung: Objektwechsel von Geschäft zu Privat und umgekehrt ohne formale Handänderung; Privateinlagen und Privatentnahmen, Liquidation des Personenunternehmens etc.). Der Personengesellschafter tätigt für seinen Lebensunterhalt sog. „Privatbezüge“ (mangels Rechtspersönlichkeit wird nicht eine Dividende ausgeschüttet, sondern der „Privatbezug“ steuerrelevant dem Gesellschafterkonto belastet).

Die Mehrwertsteuer (MWST), eine indirekte (Bundes-)Steuer, die von der Schweizerischen Eidgenossenschaft erhoben wird und in beinahe jedem Unternehmen ein Thema bildet.

Post ändert Zustellung von Gerichtsurkunden

Sonntag-Rechtsmittelfristbeginn bei A-Post-Plus und Verzicht auf Samstag-Postfachzustellung

0
Fristenlauf Ausgangslage Die Steuerpflichtige bezog sich auf die Vereinbarung einer "Spezialzustellung", die darin bestanden habe, dass die Post CH AG die Briefpost (nur) montags bis freitags...

Amtshilfe an Frankreich: Keine Parteistellung mehr für die UBS

0
Die Eidgenössische Steuerverwaltung (ESTV) hat die Parteistellung der UBS für die noch ausstehenden Verfahren betreffend ein Amtshilfeersuchen aus Frankreich zu Recht aberkannt. Zu diesem...

Schweiz + Fürstentum Liechtenstein: Änderung Doppelbesteuerungsabkommen (DBA) betreffend BEPS

0
Die Schweiz und Liechtenstein haben am 14.07.2020 in Bern ein Änderungsprotokoll zum Abkommen zur Vermeidung der Doppelbesteuerung  (DBA) auf dem Gebiet der Steuern vom...

Benzin + Dieselöl: BR erhöht Steuersätze um 3,7 Rappen pro Liter

0
Anpassung per 01.01.2021 Der Bundesrat hat an seiner Sitzung von heute, 01.07.2020, die Verordnung über die Anpassung der Mineralölsteuersätze für Benzin und Dieselöl verabschiedet und...

Anwalts-AG: Aktienbewertung

0
StHG 14 Abs. 1 – Aktienbewertung zum Verkehrswert Sachverhalt Die Steuerpflichtigen sind Aktionäre einer in der Rechtsform einer Aktiengesellschaft betriebenen Anwaltskanzlei. Umstritten war, wie die Aktienbeteiligung für...

Digitalbesteuerung der Multis: Rückschlag von OECD beim Projekt der Sitzort- zu Marktort-Besteuerung

0
Die Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) hatte sich – wie berichtet - diesem einen ambitiösen Steuerrevisions-Projekt verschrieben: Grosse Digitalkonzerne wie Google, Apple,...