Wirtschaft

In der Schweiz besteht eine weitgehend liberale Wirtschaftsverfassung und es geniessen die Unternehmen traditionell grosse Freiheiten, obwohl der Staat immer wieder wirtschaftspolitische Leitplanken setzt (Landwirtschaft, Arbeiterschutz, Finanzdienstleistungen etc.).

Ausdehnung der Ventilklausel auf EU-17-Staaten

Der Bundesrat weitet die Ventilklausel zur Personenfreizügigkeit mit der EU auch auf die "alten" EU-Mitgliedstaaten (EU-17) aus. Die seit vergangenem Jahr bestehende Anrufung der...

Swissness-Vorlage: Schutz der Herkunftsangabe Schweiz

Seit der Bundesrat 2009 die Botschaft zur "Swissness-Vorlage" verabschiedet hat, wurden im Parlament die Details der Umsetzung diskutiert. Umstritten waren die konkreten Auflagen, die Lebensmittel und industrielle Produkte in Zukunft erfüllen müssen, damit sie unter dem Label Schweiz verkauft werden dürfen. Im Juni konnten sich National- und Ständerat schliesslich einigen; damit stehen die Kriterien für "Swiss Made" fest.

Neue Gesetze / Gesetzesänderungen ab 2013

Am 1. Januar 2013 sind verschiedene Gestzesänderungen in Kraft getreten: Neues Namens- und Bügerrecht für Ehepaare, Änderungen im Rechnungslegungsrecht für Unternehmen, härtere Strafen für Raser und weitere neue Verkehrssicherheitsmassnahmen, Steuerfreiheit für kleinere Lotteriegewinne, verlängerte Garantiefristen bei Kauf- und Werkverträgen, schweizweit Familienzulagen für Selbständigerwerbende, neue Auflagen für die Betreuung von Pflegekindern sowie eine Verordnung zur Zweitwohnungsinitiative.

Weiterer Stellenabbau bei Schweizer Banken

Meldungen über Entlassungen im Finanz- und Bankensektor häufen sich auch in der Schweiz. Die UBS hat Ende Oktober angekündigt, im Zuge einer deutlichen Verkleinerung...

Ausserbörslicher Derivatehandel / Finanzmarktinfrastruktur

Am 29. August 2012 hat der Bundesrat beschlossen, den ausserbörslichen Handel mit Derivaten (sog. "Over-the-Counter"-Derivate / OTC-Derivate) sowie die Finanzmarktinfrastruktur besser zu regeln. Er...

GmbH als beliebteste Rechtsform bei Neugründung

Wie bereits 2009 war die Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH) zum zweiten Mal die beliebteste Rechtsform für neu gegründete Unternehmen in der Schweiz: Knapp 40% der neuen Gesellschaften wurden als GmbH gegründet, vor der Einzelfirma (38%) und der Aktiengesellschaft (18,5%). Gründe für die steigende Beliebtheit der GmbH könnte im Vergleich zur Einzelfima an der Haftungsbeschränkung liegen. Im Gegensatz zur Aktiengesellschaft wiederum zeichnet sich die GmbH durch einen geringeren Kapitaleinsatz bei der Gründung aus.

Law-News durchsuchen

x

Law-News durchsuchen