Erwachsenenschutz Teil 5: Behördliche Massnahmen

Gastautor: Urs Bürgi Rechtsanwalt und Inhaber des Zürch. Notar-, Grundbuch- und Konkursverwalter-Patentes Partner Bürgi Nägeli Rechtsanwälte, ZürichEinleitung In unserer Artikelfolge haben wir in Teil 4 das „vollmachtlose gesetzliche...

Erwachsenenschutz Teil 4: Vertretungsrecht und gesetzliche Massnahmen

Gastautor: Urs Bürgi Rechtsanwalt und Inhaber des Zürch. Notar-, Grundbuch- und Konkursverwalter-Patentes Partner Bürgi Nägeli Rechtsanwälte, ZürichIn den Teilen 2 (Vorsorgeauftrag) und 3 (Patientenverfügung) wurden die Instrumente...

Erwachsenenschutz Teil 3: Patientenverfügung

Gastautor: Urs Bürgi Rechtsanwalt und Inhaber des Zürch. Notar-, Grundbuch- und Konkursverwalter-Patentes Partner Bürgi Nägeli Rechtsanwälte, ZürichEinleitung In Teil 2 wurde das Instrument des Vorsorgeauftrags erläutert; es betrifft...

Erwachsenenschutz Teil 2: Vorsorgeauftrag

Gastautor: Urs Bürgi Rechtsanwalt und Inhaber des Zürch. Notar-, Grundbuch- und Konkursverwalter-Patentes Partner Bürgi Nägeli Rechtsanwälte, ZürichEinleitung Im Artikel zu Teil 1 "Grundlagen" haben wir eine Auslegeordnung über...

Erwachsenenschutz Teil 1: Grundlagen

Gastautor: Urs Bürgi Rechtsanwalt und Inhaber des Zürch. Notar-, Grundbuch- und Konkursverwalter-Patentes Partner Bürgi Nägeli Rechtsanwälte, ZürichEinleitung Seit 01.01.2013 ist das neue Erwachsenenschutzrecht (ZGB 360 – ZGB 456)...

Kindsrecht – Nachträgliche gemeinsame Sorge

Weniger Gesuche als erwartet - Die gemeinsame elterliche Sorge ist seit 01.07.2014 die Regel, und zwar unabhängig vom Zivilstand der Eltern des Kindes.