Einleitung

Die Schweizerische Vereinigung für Schiedsgerichtsbarkeit (ASA) hat kürzlich über wichtige Entwicklungen bezüglich der Swiss Chambers‘ Arbitration Institution und einer innovativen „Swiss Arbitration“ Plattform informiert.

Gründung der „Swiss Arbitration Centre AG“

Per Ende Mai 2021 wurde die Swiss Chambers‘ Arbitration Institution (SCAI) in eine Schweizer Aktiengesellschaft mit der Firma „Swiss Arbitration Centre AG“ umgewandelt. Die ASA figuriert als Hauptaktionärin und die sieben Schweizer Handelskammern als Minderheitsaktionärinnen.

Zusammensetzung des VR

Der Verwaltungsrat der „Swiss Arbitration Centre AG“ setzt sich zusammen aus:

  • vier von der ASA nominierten Mitgliedern und
  • drei Mitgliedern, welche von den Handelskammern beider Basel, Bern, Zentralschweiz, Genf, Neuenburg, Tessin und Zürich gestellt wurden.

Weitergültigkeit der Schiedsklauseln

Die Schiedsklauseln, welche auf die SCAI oder die Handelskammern verweisen, bleiben weiterhin gültig und verbindlich. Sie werden von der „Swiss Arbitration Centre AG“ als Rechtsnachfolgerin der SCAI anerkannt und angewandt.

Überarbeitete „Swiss Rules“

Gleichzeitig trat am 01.06.2021 eine überarbeitete Internationale Schweizerische Schiedsordnung (Swiss Rules) in Kraft.

Die revidierten „Swiss Rules“ enthalten wichtige Aktualisierungen, um den internationalen Nutzern weiterhin einen effizienten und zuverlässigen Rahmen für Schiedsverfahren bieten zu können.

Die letzte Überarbeitung fand im Jahr 2012 statt.

Verfahrensverwaltung

Schiedsverfahren nach der Internationalen Schweizerischen Schiedsordnung werden weiterhin vom Schiedsgerichtshof des „Swiss Arbitration Centre“ verwaltet.

Unterstützung bei seiner Arbeit erfährt der Schiedsgerichtshof durch das Sekretariat mit Büros in Genf und Zürich.

Kräftebündelung

Ziel des von ASA entwickelten neuen Konzepts ist die Bündelung der Kräfte von ASA und des Swiss Arbitration Centre in:

  • Swiss Arbitration.

Swiss Arbitration stellt eine globale und unabhängige Plattform unter der Führung von ASA dar, mit dem Fokus:

  • Zusammenbringen von Experten und Dienstleistungen
  • Voranbringen der schweizerischen Praxis von
    • Schiedsgerichtsbarkeit
    • anderen alternativen Streitbeilegungsverfahren (ADR).

Bereitschaft zur Aufnahme weiterer ADR-Organisationen

Nebst der ASA und dem Swiss Arbitration Centre treten der Plattform bei:

  • Swiss Arbitration Academy
  • Swiss Arbitration Hub.

Weitere ADR-Organisationen scheinen willkommen sein.

Website „Swiss Arbitration“

Die neue Plattform ist am 01.06.2021 live gegangen.

Rück- und Ausblick

Die Schweiz kann auf eine mehr als hundertjährige Geschichte und Erfahrung im Schiedsgerichtswesen zurückblicken.

Das neue Konzept soll dazu dienen, die Schweiz weiterhin als neutrale, zugängliche, verlässliche und ausgewogene Wahl für die internationale und nationale Streitbeilegung zu positionieren.

Quelle

LawMedia Redaktionsteam

Weiterführende Informationen / Linktipps

The following two tabs change content below.

LawMedia Redaktion

Redakteur bei LAWMEDIA
Artikel der LAWMEDIA Redaktion. Weitere Informationen zur LAWMEDIA unter lawmedia.ch.   » Alle Artikel der LAWMEDIA Redaktion

Anwalt finden

Sie haben ein rechtliches Problem und brauchen Unterstützung durch eine Anwältin oder einen Anwalt? Auf GetYourLawyer – die Anwaltsplattform in Partnerschaft mit der LawMedia AG – finden Sie für jeden Fall den passenden Anwalt.